Lebenslauf


Jakob Neubauer (Bajan)

Jakob Neubauer ist in der Hauptstadt der Autonomen Republik Komi, Syktywkar, geboren. Am nordlichtesten Winkel des europhäischen Teil Russlands gelegen, war dieser Ort ein beliebtes Ziel zur Verbannung politischer Häftlinge gewesen. Auch seine Familie kam dorthin als internierte Häftlinge nach dem Zweiten Weltkrieg.

Mit dem Unterricht an der Staatlichen Musikschule auf dem Bajan (russisches Knopfakkordeon) hat er mit 8 Jahren angefangen.
Als der beste Schüler durfte er nach dem Abschluss der Schule seine Ausbildung an der staatlichen Fachschule für Musik fortsetzen, um anschließend  sie mit einem Studium an der Musikhochschule in St. Petersburg abzuschließen.

1978 war er Preisträger des russischen Akkordeonistenwettbewerbs in St. Petersburg.

Dann folgte eine abwechslungsreiche Arbeit in Philharmonien, Orchestern und Theater.

1989 kam er nach Deutschland als Aussiedler und setzte seine Arbeit als freiberuflicher Musiker erfolgreich fort.

Seit 1991 lebt er in Hamburg und  ist hier als Orchester- und Theatermusiker tätig, u.a. am Deutschen Schauspielhaus, an der Hamburger Oper und im Philharmonischen Staatsorchester, NDR und WDR Sinfonieorchester, NDR Big Band, Hamburger Symphoniker.
 

Sein spielerisches Musizieren auf dem Bajan  konnte man auf den schönsten Theater- und Konzertbühnen in Paris, Wien, Berlin erleben.

Referenzen


Produktionen mit dem Hamburger Balett:

J. Neumeier/H. Zender "Winterreise"
Hamburger Philharmoniker

J. Neumeier/M. Legrand "Liliom"
NDR Big Band/Hamburger Philharmoniker

Produktionen an der Hamburgischen Staatsoper:

P. Eötvös „Tri Sestri“ 
Musikalische Leitung  Ingo Metzmacher

T. Ades „Powder her face“  
Musikalische Leitung  Boris Schäfer

H.-W. Henze « We come to the river »  
Musikalische Leitung  Ingo Metzmacher

Hans Zender “Schuberts „Winterreise“
Ballett von John Neumeier

O. Neuwirth „Bählamms Fest“  
Musikalische Leitung  Patrik Davin

L. Berio « La vera storia »
Musikalische Leitung  Ingo Metzmacher

J. Arnecke “Das Fest am Meer”  
Musikalische Leitung  Cornelius Meister

A.Berg „Wozzeck“
Musikalische Leitung  Ingo Metzmacher

„Trilogie der Frauen“
Musikalische Leitung  Simone Young

G. Verdi "La Traviata"
 

Orchesterproduktionen:

Meisterkonzert Lüneburger Symphniker

Lateinamerikanische Nacht
Solo Bandoneon 
A. Piazzolla "Aconcagua", Die Jahreszeiten

25 Jahre Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Jubileums Orchester Leitung Ch. Eschenbach
P. Hindemith Kammermusik Nr.1

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg:

A. Zimmermann « Requiem »
Musikalische Leitung  Ingo Metzmacher

„Summertime“
Musikalische Leitung Simone Young

Hamburger Symphoniker:

„Glasunov - Prokofief - Desjatnikov“
Musikalische Leitung  Andrey Boreiko

Shanghai-Festtage
Musikalische Leitung Muhai Tang

NDR Symphonieorchester:

P. Eötvös „Das neue Werk“
Musikalische Leitung  P. Eötvös

WDR Rundfunkorchester:
D. Horwitz singt J. Brel
Musikalische Leitung  E. Ugarte

Philharmonisches Orchester Lübeck

Sondernkonzert in der Musik- und Kongresshalle Lübeck
L.I. Bacalov Il Postino Solo Bandoneon


Konzertproduktionen:

Dominique Horwitz "Brel! Un concert"


Theaterproduktionen:

Deutsches Schauspielhaus:

„Wassa“ von M. Gorki
„Tintenherz“ von C. Funke
„Krabat“ von O. Preußler
„Pünktchen und Anton“ von E. Kestner
„Dreigroschenoper“ von B. Brecht
"König Artus"
"1001 Nacht"

St. Pauli Theater:

„Happy End“ von B. Brecht
Jerry Bock "Anatevka"

Hamburger Kammerspiele:

M. Bäumer "Abschied"
Mit "Jourist Quartett"

Bremertheater:

„Viktor/Viktoria“ Musical von H. Manchini
Bremer Philharmoniker

„Pinocchio“ von C. Coloddi

Tourneetheater Landgraf:
„Ghetto“ von Joshua Sobol

Jourist Quartett:
Henry Nannen Preis, Schweizer Mediapreis

Events:

Cirque d’Hiver in Paris
„Crescend’O"
Koproduktion mit Cirque du Soleil 

Zazie de Paris
Berliner Filmfestspiele

Trio Infernale
Kurzfilmfestspiele München

Trio Machiatto
Beethoven Festival

Georgette Dee & Band
Forum Festival in Barcelona

Seelendienst Eigenproduktion
Ruhrtrenale


CD Produktionen:

Musik ohne Grenzen
Zazi de Paris
Trio Infernale
Monica Arno
Trio Machiato “Cafe Mediteraneo” , "Orientexpress"
Gabriel Coburger Quartett
Jourist Quartett " 8 Tangoseasons" "Oblivion"

Tätigkeiten in der UdSSR:

Staatliches Theater in Syktyvkar ( Musikalische Leitung)
Kammerorchester in Syktyvkar ( Musikalische Leitung)